Radfahren im Dreiflüssestadt Passau

 

 

Donau-Regen-Radweg

Radwege im Passau Donau-Regen-RadwegDer Bayerische Wald hat sich in den letzten Jahren nicht nur als Wandergebiet, sondern auch als Urlaubsland für Radler entwickelt. Die Radwege der Mittelgebirgslandschaft sind von leicht bis schwer einzustufen. Dadurch nicht nur für Radprofis sondern auch für Familien geeignet. Der Donau-Regen Radweg ist eher als Familien-Radweg einzustufen. Die Steigungen sind mit max. 3% nicht schlimm. Da der Radweg größtenteils auf der ehemaligen Bahntrasse verläuft, ist die Wegführung sehr leicht. Absperrungen und häufige Straßenüberquerungen sind mit Vorsicht zu beradeln.

Höhenskizze Donau-Regen-RadwegDie Radeltour beginnt in Bogen mit einer Länge von ca. 38 km ist der Radweg leicht als Tagesausflug zu schaffen. Auf den ersten 6 Kilometer geh es ins benachbarte Hunderdorf nach 3 weiteren km haben sie die Ortschaft Ehren und die ersten 10 Höhenmeter erklommen. In Ehren beginnt der erste Anstieg auf über 410 Höhenmeter. Bei Kilometer 12 haben Sie am Rastplatz einen herrlichen Fernblick, nach einem weiteren Kilometer überqueren Sie die Mehnach, ein kleines Flüsschen mit Hilfe einer Holzbrücke. Auf diesem Streckenabschnitt zwischen Ehren und Haselbach steigt die Strecke auf über 440 Höhenmeter an. Haben sie Haselbach erreicht, haben Sie die ersten 18 km von 38 km zurückgelegt. Der nächste Streckenabschnitt heißt Haselbach – Streifenau, hier haben sie die zweite Steigung mit max. 3 % vor sich und die Strecke steigt auf ca. 525 Höhenmeter. Auf den nächsten 12 Kilometer geht es nur noch bergab und somit ist das Streckenziel Miltach über die Ortschaft Altrandsberg recht schnell erreicht.

 

 

Daten & Fakten

Der Radweg in Zahlen:

  • Tourskizze Donau-Regen-RadwegGesamt-Länge: 38,0 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: für Familien
  • Tiefter Punkt: 340 Höhenmeter
  • Höchster Punkt: 527 Höhenmeter

Orte: Bogen - Hunderdorf - Ehren - Haselbach - Streifenau - Altrandsberg - Miltach

 

 

Sehenswürdigkeiten im Überblick

  • Blick ins Donautal
  • Weltkunstmuseum Altrandsberg
  • Schloss Miltach

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Internetprojekt wurde gefördert durch die Europäische Union und die Industrie- & Handelskammer / Passau sowie die Traum-Wellnesshotels

V.i.S.d.P. - Verantwortlich für Texte, Bilder und Grafiken: PUTZWERBUNG Tourismus-Marketing Bayerischer Wald. Änderungen bzw. Aktualisierungen können eingereicht werden bei der Tourismuswerbung des Bayrischen Waldes. Alle Angaben ohne Gewähr (Red. Niederbayern).

 

 

Urlaub im Dreiländereck Bayrischer Wald

Wandern in der DreiländerregionDa Neureichenau im Dreiländereck Bayern - Böhmen - und Österreich liegt, bieten sich sehr schöne und sehenswerte Ausflugsziele an.

Aktivurlauber können die Freizeit mit Wandern, Schwimmen, Radfahren, Reiten und Minigolf verbringen.

 

Wandern in der Dreiländerregion

Ca. 120 km markierte Wanderwege rund um die Gemeinde mit attraktiven Aussichtspunkten, wie unserem Hausberg, dem Dreisessel und zahlreichen guten Einkehr- und Rastmöglichkeiten warten auf Sie.

 

 

Winter im Bayerischen Wald

Skifahren im Bayerischen WaldNeureichenau ist ein schneesicheres Winterparadies mit ca. 80 km gespurten Langlauf-Loipen.

Für Skifahrer sind mehrere Skilifte leicht erreichbar.

Das Winterparadies Bayerischer Wald fordert hier jeden heraus. Den einen zum Wandern oder Schneeschuhwandern, den anderen zum Langlaufen oder Rodeln, den dritten hoch hinauf auf den Gipfel zu rasanten Abfahrten.

Viele Wintersportorte im Bayerischen Wald bieten eigene Kinderprogramme an, veranstalten Neujahrsrodeln und Skifasching, haben regelmäßig Skikinderfeste und Zwergerlskikurse auf dem Veranstaltungskalender stehen.