Bayerischer Wald

 

 

Keltendorf Gabreta Bayrischer Wald - Eintauchen in das Leben der Kelten

Keltendorf Gabreta RingelaiDas Keltendorf Gabreta lädt Eltern und Kinder zur Reise in die Zeit der Kelten. Im Keltendorf Gabreta erfahren Familien hautnah, wie einst die die Kelten lebten. Nachgebaute frühgeschichtliche Häusern bilden die Kulisse für den archäologischen Erlebnispark, in dem das Leben unserer keltischen Vorfahren anschaulich dargestellt und praktisch erlebbar wird. Eltern und Kinder arbeiten im Keltendorf Gabreta Bayer. Wald aktiv beim Bau neuer keltischer Häuser mit oder probieren alte keltische Handwerkstechniken aus. Weben, backen und töpfern nach traditionellen keltischen Vorbild ist nicht nur lehrreich, sondern macht vor allem der gesamten Familie Spaß. Auf Äckern und Weiden wird die Landwirtschaft und Tierhaltung der keltischen Zeit anschaulich dargestellt. Familien beteiligen sich im Keltendorf Gabreta selbst bei Aussaat, Ernte und Tierbetreuung. Der Ofen zum Brotbacken wird im Keltendorf jeden Samstag und Sonntag um 14:00 Uhr eingeheizt.

 

 

Regelmäßige Aktionen für Kinder und Jugendliche

Keltendorf Gabreta Ringelai Bayer. WaldNamensgebend für das Keltdorf ist der antike Name "Gabreta" für das bayerisch/böhmischen Waldgebirge Bayer. Wald. Die Kelten selbst waren ca. seit dem 8. Jahrhundert vor Christus in Mittel- und Westeuropa ansässig und bildeten eines der bedeutendsten Völker Europas. Das keltische Wirtschaftsleben basierte auf Ackerbau und Viehzucht (besonders Pferde), Salzbergbau, Münzprägung (Gold) und regem europaweitem Handel. Die Großsippe mit einem Stammesfürsten an der Spitze war die Grundlage der politischen Organisation. Gleichermaßen Lehrer, Arzt, Priester, Richter und Zauberer war der Druide, der sein Wissen nur mündlich weitergab.

 

 

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung Ringelai Bayer. WaldAus Richtung München (A 92) / Nürnberg / Regensburg (A3): Autobahnkreuz Deggendorf Richtung Passau - Ausfahrt Hengersberg - Landstraße Richtung Grafenau - in Grafenau Richtung Ringelai - dann in Lichtenau (nach ca. 9 Kilometer) der Beschilderung folgen (rechts abbiegen)

Aus Richtung Wien / Linz (A3): Richtung Deggendorf / Regensburg - Ausfahrt Passau West - in Passau Richtung Freyung (B 12) - kurz vor Freyung rechts Richtung Ringelai (beschildert: Keltendorf) - durch Ringelai Richtung Grafenau - dann der Beschilderung in Lichtenau (nach ca. 4 km) folgen (links abbiegen)

Ab Grafenau: In Grafenau Richtung Ringelai - dann in Lichtenau (nach ca. 9 Kilometer der Beschilderung folgen (rechts abbiegen)

Ab Freyung: B 12 Richtung Passau - links Richtung Ringelai abbiegen (beschildert: Keltendorf) - durch Ringelai Richtung Grafenau - dann der Beschilderung in Lichtenau (nach ca. 4 Kilometer) folgen (links abbiegen)

 

 

Info & Kontakt

Keltendorf Gabreta im bfz, Lichtenau 1a, 94160 Ringelai, Tel. 08555-407310, Fax: 08555-407311 und Tourist-Info Feriengemeinde Ringelai Bayrischer Wald.

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitsystem wurde gefördert durch die EU unterstützt durch die IHK in Passau sowie die Traum-Wellness Hotels

Impressum: Alle Informationen werden Ihnen zur Verfügung gestellt von der Tourismus-Marketing Bayerischer Wald. Änderungswünsche bitte mitteilen an unten angegebene Adresse der Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes (zwischen Donau und Böhmerwald). Trotz sorgfältiger Redaktion können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen (Red. Bayern).

 

 

Urlaub im Dreiländereck Bayrischer Wald

Wandern in der DreiländerregionDa Neureichenau im Dreiländereck Bayern - Böhmen - und Österreich liegt, bieten sich sehr schöne und sehenswerte Ausflugsziele an.

Aktivurlauber können die Freizeit mit Wandern, Schwimmen, Radfahren, Reiten und Minigolf verbringen.

 

Wandern in der Dreiländerregion

Ca. 120 km markierte Wanderwege rund um die Gemeinde mit attraktiven Aussichtspunkten, wie unserem Hausberg, dem Dreisessel und zahlreichen guten Einkehr- und Rastmöglichkeiten warten auf Sie.

 

 

Winter im Bayerischen Wald

Skifahren im Bayerischen WaldNeureichenau ist ein schneesicheres Winterparadies mit ca. 80 km gespurten Langlauf-Loipen.

Für Skifahrer sind mehrere Skilifte leicht erreichbar.

Das Winterparadies Bayerischer Wald fordert hier jeden heraus. Den einen zum Wandern oder Schneeschuhwandern, den anderen zum Langlaufen oder Rodeln, den dritten hoch hinauf auf den Gipfel zu rasanten Abfahrten.

Viele Wintersportorte im Bayerischen Wald bieten eigene Kinderprogramme an, veranstalten Neujahrsrodeln und Skifasching, haben regelmäßig Skikinderfeste und Zwergerlskikurse auf dem Veranstaltungskalender stehen.