Gunthersteig - Wander von Niederbayern nach Böhmen

 

 

GUNTHERSTEIG - VON Ostbayern NACH BÖHMEN

Der Gunthersteig folgt den Spuren des als Volksheiliger verehrten Rodungsmönchs St. Gunther. Die Wanderung beginnt am Kloster Niederaltaich an der Donau und zieht sich immer tiefer in das Waldgebirge des Bayerwaldes bis man schließlich den Grenzübergang zum böhmischen Dobrá Voda (Gutwasser) erreicht.
St. Gunther wurde 955 als Sohn eines Hochadeligen in Thüringen geboren, entschied sich dann aber dafür als Laienbruder in das Kloster Niederaltaich einzutreten. Er führte ein entsagungsvolles Einsiedlerleben. So zog er 1011 tief in das Waldgebirge des Bayerischen Wald, das zu dieser Zeit noch vollkommen unkultiviert war. Im heutigen Rinchnach bei Regen begann er mit seiner überaus opfervollen und schweren Rodungstätigkeit. 1040 zog sich St. Gunther noch tiefer in den Böhmerwald, nach Gutwasser zurück, wo er im Alter von 90 Jahren nach einem einsamen Leben der Buße und Entsagung starb.

 

 

GESAMTÜBERSICHT DES GUNTHERSTEIGS IN DER URLAUBSREGION Ostbayern

Karte Gunthersteig - Bayr. WaldStartpunkt: Nierderalteich
Zielpunkt: Brezník/ St. Gunthersberg
Gesamtlänge: 88 km
Höchster Punkt: 1006 Meter
Tiefster Punkt: 312 Meter
Zeitansatz: 4 Tage
Durchschnittliche Etappenlänge: 22 Kilometer

 

 

GUNTHERWEG IN Bayern UND BÖHMEN UND SEINE ETAPPEN

1. Etappe Gunthersteig - Niederbayern1. Tag: Niederalteich - Lalling 21 km, ca. 5 Stunde(n)

Ausgehend von der Donauebene bei Niederalteich und Hengersberg, geht die leichte und abwechslungsreiche Wanderung am 1. Tag durch die schöne Hügellandschaft des Vorwaldes und weiter über Wälder und Bachtäler nach Auerbach bis in das Obstbaugebiet des Lallinger Winkels.

2. Etappe Gunthersteig - Niederbayern2. Tag: Lalling - Rinchnach 19 Kilometer, ca. 5 Stunde(n)

Der 2. Tag beginnt von Lalling aus mit einem steilen Aufstieg und erreicht schließlich den 700 m hoch gelegenen südlichen Kamm des Bayerwaldes mit dem Aussichtspunkt „Guntherstein“. Der Weg geht weiter nach Kirchberg und durch das Tal des Haider Baches. Von dort gelangt man zum ehemaligen Klosterort Rinchnach.

3. Etappe Gunthersteig - Nationalpark Bayerwald3. Tag: Rinchnach - Lindberg 21 Kilometer, ca. 5 Stunde(n)

Die sehenswerte Pfarrkirche in Rinchnach ist der Ausgangspunkt für die nächste Etappe. Die Wanderung verläuft über die Freilichtbühne in Gehmannsberg, wo die historischen Gunther Festspiele stattfinden, zur Wallfahrtskirche „Frauenbrünnl“, wo Gunther sein Einsiedlerleben führte. Der Weg geht weiter durch Bergwälder und Bauerndörfer durch den Bayr. Wald nach Zwiesel. Von dort ist es nicht mehr weit hinauf bis zum Tagesziel Lindberg.

4. Etappe Gunthersteig in Niederbayern4. Tag: Lindberg - Dobrá Voda 27 km, ca. 8 Std.

Über die Bergwälder des Nationalparks Bayr. Wald geht es in der letzten Etappe des Gunthersteiges über die Grenze nach Böhmen in den Nationalpark Sumava. Die wunderschöne Kulturlandschaft des Böhmischen Grenzlandes führt weiter nach Prásily bis hin zum Günthersberg bei Dobrá Voda. Am Ziel angekommen erinnert eine kleine Waldkapell an den Ordensbruder St. Gunther auf dessen Spuren man gewandert ist.

 

 

Kontakt & Adresse

Tourismusreferat Deggendorfer Land

Herrenstraße 18

94469 Deggendorf

Tel.: 0991/3100231

Fax.: 0991310041237

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitangebot wurde gefördert durch die EU und die Industrie- & Handelskammer in Passau sowie die Wellnesshotels Bayern

Impressum: Alle Informationen werden Ihnen zur Verfügung gestellt von der Tourismus-Marketing Bayerwald. Änderungswünsche bitte mitteilen an unten angegebene Adresse der Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes in Bayern. Für die Richtigkeit des Textes kann keine Gewähr übernommen werden (Red. Niederbayern).

 

 

Urlaub im Dreiländereck Bayrischer Wald

Wandern in der DreiländerregionDa Neureichenau im Dreiländereck Bayern - Böhmen - und Österreich liegt, bieten sich sehr schöne und sehenswerte Ausflugsziele an.

Aktivurlauber können die Freizeit mit Wandern, Schwimmen, Radfahren, Reiten und Minigolf verbringen.

 

Wandern in der Dreiländerregion

Ca. 120 km markierte Wanderwege rund um die Gemeinde mit attraktiven Aussichtspunkten, wie unserem Hausberg, dem Dreisessel und zahlreichen guten Einkehr- und Rastmöglichkeiten warten auf Sie.

 

 

Winter im Bayerischen Wald

Skifahren im Bayerischen WaldNeureichenau ist ein schneesicheres Winterparadies mit ca. 80 km gespurten Langlauf-Loipen.

Für Skifahrer sind mehrere Skilifte leicht erreichbar.

Das Winterparadies Bayerischer Wald fordert hier jeden heraus. Den einen zum Wandern oder Schneeschuhwandern, den anderen zum Langlaufen oder Rodeln, den dritten hoch hinauf auf den Gipfel zu rasanten Abfahrten.

Viele Wintersportorte im Bayerischen Wald bieten eigene Kinderprogramme an, veranstalten Neujahrsrodeln und Skifasching, haben regelmäßig Skikinderfeste und Zwergerlskikurse auf dem Veranstaltungskalender stehen.